Herausnehmbare Zahnspange

Die Funktionskieferorthopädie legt den Hauptaspekt der Therapie auf die Muskulatur und Weichgewebe im Bereich der Mundhöhle und der angrenzenden Bereiche.

"Weichgewebe formt Hartgewebe"

Hauptbehandlungsgeräte sind sogenannte Aktivatoren und Funktionsregler. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, z.B. Bionator, U-Bügelaktivator, Funktionsregler nach Prof. Fränkel etc.

Die Geräte haben eine potenzielle Bewegungsenergie. Diese wird bei Bewegung der Muskulatur umgesetzt und regt die entsprechenden Gewebe zur Nachentwicklung an. Aktivatoren wirken wie Sportgeräte, vor allem in Bewegung führen sie zu einem Trainingseffekt, z.B. zu einer Unterkiefernachentwicklung. Aus diesem Grunde werden sie auch nicht fest im Mund z.B. an den Zähnen verankert, sondern sollen sich lose in der Mundhöhle befinden. Durch genaue Passform findet der Patient in die gewünschte Trainingsposition.

Der Bionator wird häufig von Patienten aufgrund seines wohlklingenden Namens gewünscht. Das Wirkungsprinzip ist aber das gleiche wie bei anderen Aktivatoren. Der Bionator wird auch nach seinem Erfinder als Aktivator nach Prof. Balters bezeichnet.

Besonders wirksam sind die Geräte am Tag, auch wenn die Haupttragezeit in der Nacht liegt. Am Tag ist die Muskulatur häufiger in Bewegung als in der Nacht. Insgesamt sollte eine Tragezeit von ca. 14 Stunden erreicht werden.