Das Krocky-Mobil

Kindern die Wichtigkeit gesunder Zähne zu erklären, ist oft nicht einfach. Doch KROCKY, das Krokodil, hilft Ihnen dabei. Dr. van Meegen nimmt sich einmal im Jahr die Zeit, um mit dem Informationsbus KROCKY-Mobil an Schulen das Bewusstsein für eine gesunde Gebissentwicklung zu fördern.

Die Grundlagen für eine gesunde Zahn- und Kieferentwicklung werden in der Kindheit gesetzt. Kinder für das Thema Zahnpflege zu sensibilisieren ist oftmals nicht leicht. Werden doch gerade in jungen Jahren Süßigkeiten als so verlockend und das Zähneputzen oft als lästig empfunden. Mithilfe des KROCKY-Mobils wird Kindern wie Erwachsenen anschaulich und verständlich erklärt wie Ernährung, schädliche Gewohnheiten und eine gesunden Gebissentwicklung zusammenhängen.

Das Krocky-Mobil wird unterstützt von der Praxis für Kieferorthopädie Münster
Dr. van Meegen erklärt, wie gesunde Zahnpflege und Kiefergesundheit funktionieren. Quelle: http://www.westline.de/westfalen/warendorf/nachr/ln/Grundschueler-zeigen-Zaehne;art1414,1477345

Das KROCKY-Mobil bietet Hilfe bei kieferorthopädischer Aufklärung

Um Informationen zum Thema gesunde Zähne kindgerecht zu verpacken, arbeitet unsere Praxis mit der Initiative für Kiefergesundheit zusammen. Das Krokodil KROCKY als Symbolfigur reist mit dem KROCKY-Mobil durch ganz Deutschland, um alle Altersstufen in Sachen Kieferorthopäde aufzuklären. Auch in Wolbeck macht das KROCKY-Mobil jährlich halt. Innerhalb einer Woche ist das KROCKY-Mobil dann in den Grundschulen in Wolbeck und Umgebung zu Besuch. Mit Schautafeln und Demonstrationsmittel wird z. B. die normale Gebissentwicklung gezeigt. Auch die Entstehungsursachen von Kieferfehlstellungen und ihre Behandlungsmöglichkeiten werden auf verständliche Art und Weise erläutert. Kariestunnel und mehrere Zahnputzplätze sowie eine Videoanlage ergänzen die Ausstattung. Wenn Sie genau wissen möchten, wann das KROCKY-Mobil in Wolbeck anhält, schauen Sie einfach auf der Webseite der Initiative Kiefergesundheit e. V. (IKG) nach oder sprechen Sie uns an.

So unterstützen Sie eine gesunde Zahn- und Kieferentwicklung

"Das KROCKY-Mobil hilft Kindern bei der kieferorthopädischen Aufklärung und zeigt verständlich die Folgen von Zahn- und Kieferfehlstellung."

Den vorzeitigen Verlust von Milchzähnen beispielsweise durch Karies sollten Sie bei Ihrem Kind unbedingt vermeiden. Gehen die Milchzähne trotzdem verloren, müssen diese Lücken offengehalten werden, um ein Aufwandern der dahinterliegenden Zähne zu verhindern. Denn Milchzähne halten den Platz für weitere Zähne frei. Bei einem vorzeitigen Verlust kann eine komplette Zahnreihe durcheinander gebracht werden, woraus dann häufig weitere Zahn- und Kieferfehlstellungen resultieren. Diese Fehlstellungen des Ober- und Unterkiefers sowie der Frontzähne beeinträchtigen oftmals die Lautbildung, z. B. bei den S- und Z-Lauten. Gemeinsam mit logopädischen Maßnahmen können wir die Zungenlage und damit die gestörte Lautbildung Ihres Kindes verbessern.

Gesunde Zähne sind wichtig für einen gesunden Körper

Auf Zahn- oder Kieferfehlstellungen können ungesunde Beeinträchtigungen des Körpers folgen. Stehen die Schneidezähne bei Ihrem Kind z. B. zu weit nach vorne oder liegt der Unterkiefer zu weit zurück, ist ein ungezwungener Mundschluss nicht möglich. Die regelrechte Atmung sollte durch die Nase erfolgen, durch diese Fehlstellungen wird jedoch häufig durch den Mund geatmet. Die Mundatmung fördert wiederum eine Vergrößerung der Mandeln und führt oft zu Halsschmerzen. Auch die Kaufunktion Ihres Kindes kann durch Zahn- oder Kieferfehlstellungen beeinträchtigt werden. Greifen die Zähne beispielsweise nicht richtig in einander, wird die Nahrung nicht richtig zerkleinert, was negative Folgen für die Verdauung hat. Es gilt: „Gut gekaut, ist halb verdaut".